Grafik: Flagge Deutschland.



31.03.2017

Bund fördert Planung des Breitbandausbaus in Trier und Trier-Saarburg

Kaster: „Weitere Förderungen für den Ausbau von schnellem Internet möglich“

Der Bund fördert die Planung für den weiteren Breitbandausbau in der Stadt Trier und dem Landkreis Trier-Saarburg. Hierfür erhalten sowohl Stadt als auch Landkreis jeweils 50.000 Euro aus dem Bundesprogramm Breitbandausbau. Mit diesen Bundesmitteln werden Planungs- und Beraterleistungen übernommen. „Diese vorbereitenden Maßnahmen bilden die Grundlage für weitere Fördermittel für den Ausbau des schnellen Internets. Landkreis und Stadt können mit den Bundesmitteln Versorgungsanalysen erstellen, in denen sie genau aufzeigen, wo konkret vor Ort der Ausbau des schnellen Internets gefördert werden soll“, erläutert der Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, Bernhard Kaster. Der Bund fördert diese Leistungen, damit Landkreise und Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln und Projektanträge für den konkreten Breitbandausbau stellen können. Die Planungsvorhaben sind der erste Schritt zur Förderung von schnellem Internet in der Stadt Trier und dem Landkreis Trier-Saarburg. 

BERLIN/TRIER/TRIER-SAARBURG. „Mit den Mitteln des Bundes kann die Planung für den Breitbandausbau schnell vorangetrieben werden. Daran anknüpfend können Landkreis und Stadt weitere Projektanträge beim Bund stellen, mit denen dann ganz konkret der Ausbau von schnellem Internet finanziert und gefördert wird. Erst letzte Woche hat der Landkreis Trier-Saarburg mit solch einem Antrag über 7,7 Millionen Euro Bundesmittel für den Ausbau von schnellem Internet erhalten“, freut sich der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Bernhard Kaster. Dass die im Anschluss an die nun durch den Bund finanzierten Planungen gestellten Anträge als förderfähig eingestuft werden, sei daher durchaus wahrscheinlich, so Kaster. „Der Bund fördert weiterhin den Breitbandausbau, damit schnellstmögliche alle weißen Flecken im Land verschwinden und die Menschen an das schnelle Internet angebunden werden. Dass der Bund die Stadt Trier und den Landkreis Trier-Saarburg bei den vorbereitenden Maßnahmen für den Breitbandausbau unterstützt, freut mich daher sehr“, so Kaster. Für den Breitbandausbau werden im Rahmen des Bundesprogrammes insgesamt 4 Milliarden Euro an Fördergeldern investiert. Die Übergabe der Förderbescheide erfolgt am heutigen Freitagmorgen von Bundesminister Alexander Dobrindt an Vertreter des Landkreises und der Stadt.  

Hintergrund:
Bereits 2015 hat Bundesminister Alexander Dobrindt den Startschuss für das milliardenschwere Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau gegeben. Kommunen und Landkreise können seitdem Förderanträge für ihre Ausbauprojekte stellen. Damit sollen unterversorgte Gebiete einen Netzzugang von mindestens 50 Mbit/s erhalten.



Ansprechpartner

Foto: Philipp Mörsdorf.
Philipp Mörsdorf
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: 030 / 227- 77758
Fax: 030 / 227 - 76758